background image
1

Eine Geschichte, eine Mission, zwei Strukturen

Herzlich willkommen im unseren Ferienhaus “Stella Maris“, Diözese Treviso.

Mit diesem Ferienhaus will die Diözese das Projekt von Don Fernando Pavanello weiterführen, welches vor über 30 Jahren mit dem Ferienhaus Stella Maris” in Jesolo startete: Ein Ort für Familien mit behinderten Kindern, wo diese Kinder zwei Wochen weg von Zuhause und in Begleitung von ehrenamtlichen BetreuerInnen verbringen konnten.

Stella Maris ist heute ein schönes Gebäude, welches auf harmonische Weise in die umliegende Landschaft integriert ist. Der Privatstrand ist mit Gehwegen für Rollstühle versehen und unsere Gäste können ihn durch den wunderschönen Garten erreichen.

Das Haus verfügt über den Komfort eines modernen Beherbergungsbetriebes. Außerdem befindet sich im Haus eine Kapelle, wo Sie auch während Ihres Urlaubs in die Messe gehen oder sich Zeit fürs Beten nehmen können.

Eine 50 Jahre lange Geschichte

Nach über 2 Jahren Pause ist „Stella Maris“ wieder zurück, ab sofort in Bibione. Die über 50 Jahre Erfahrung des von der Diözese Treviso geführten Ferienheims (it. colonia) in Jesolo hat ein neues Zuhause bekommen, behält aber nichtsdestotrotz dieselben Eigenschaften bei, die es immer schon gekennzeichnet haben. Am 15. Juni 2015 wurde das Ferienhaus im Beisein von zirka 250 Personen offiziell eröffnet. Anwesend waren dabei der allgemeine Vikar der Diözese Treviso, Mons. Adriano Cevolotto, Vikar Mons. Mario Salviato, der Verwaltungsdirektor der Diözese, Mons. Mauro Motterlini, Generalvikar Mons. Giuliano Brugnotto, der Verwalter der Diözese, Don Adriano Fardin, der Rektor der Internatsschule “Pio X” und Direktor der Wochenzeitung „Vita del popolo“, Mons. Lucio Bonomo, einige Priester des Seminars von Treviso und viele Pfarrer sowie weitere Vertreter, so der Vikar der Diözese Concordia – Pordenone, Mons. Basilio Danelon, die Oberin der Dorothea-Schulschwestern Suore Maestre Dorotee von Venedig Sr. Angela Marostica, der Bürgermeister von S. Michele al Tagliamento Pasqualino Codognotto, weitere zivile und militärische Amtsträger, sowie Fachleute und Vertreter der Bauunternehmen, die das Projekt realisiert haben.

Was wir uns wünschen…

“Wir wünschen uns, dass dieses neues Stella Maris für alle unsere Gäste eine optimale Unterkunftsmöglichkeit zur Erholung des Körpers und der Seele darstellt und das dank der harmonischen Kombination von Natur und Komfort, die hier wiederzufinden ist”, waren die Worte des Bischofs von Treviso in seiner Nachricht anlässlich der Eröffnung.

monsignore

Mons. Cevolotto zeichnet ein Bild der langen Geschichte von „Stella Maris“, die 1950/51 begann, als die Diözese Treviso ein Grundstück in Jesolo kaufte, um ein Ferienheim darauf errichten zu lassen. Das Ferienheim war für Kinder aus armen Familien gedacht, um ihre Gesundheit am Meer zu stärken. „Als die Ära der Kinderferienheime am Ende war“, erklärt der Vikar, „fand die Diözese einen neuen Weg, dieses Haus weiter für Bedürftige zu nutzen und zwar für Menschen mit Behinderungen bzw. besonderen Bedürfnissen. Das ist vor allem dem damaligen Direktor der Caritas, Mons. Fernando Pavanello, zu verdanken, welcher mit seiner Sensibilität und Entschlossenheit das neue Projekt verwirklichte. Seit den 90er Jahren wurde das renovierte Gebäude in den Sommermonaten zu einem Ferienhaus für Kinder mit verschiedensten besonderen Bedürfnissen, Sie konnten dort  eine sogenannte „Intergrationswoche“ („settimana integrata“) verbringen, in Begleitung von ehrenamtlichen Betreuern aber auch mit  ihren Familien oder Freunden sowie anderen Familien und Gästen eine besondere Urlaubszeit verbringen. Die Führung dieses Ferienhauses wurde von der Genossenschaft „Servire“ übernommen.“Als die Diözese 2004 das Ferienhaus in Jesolo verkaufte, machte sie sich auf die Suche nach einem neuen Ferienhaus, in dem das Projekt von „Stella Maris“ weitergeführt werden konnte. 2010 wurde in Bibione das Haus am Meer der Dorothea- Schulschwestern gekauft. Einige Jahre später wurde die Entscheidung getroffen, das Gebäude abzureißen und komplett neu zu bauen, um auf die Bedürfnisse der neuen Gäste besser eingehen zu können.

struttura“Das Ferienhaus wurde neu gebaut“, betont Don Fardin, „um den Anforderungen der Diözese gerecht zu werden. Das Haus wurde nicht nur für eine Nutzung in den Sommermonaten gedacht, sondern für eine ganzjährige Nutzung anlässlich von Besinnungs- und Einkehrtagen. Das Ergebnis? Ein innovatives und vielseitiges Ferienhaus mit den vielen Zimmern, Gemeinschaftsräumen, Kirche, Innenhof und einem Open-air- Bereich; ein schönes Gebäude, das mit seiner einzigartigen Architektur auf besondere Weise in die umgebende Natur einfügt. Es handelt sich um eine „Mission“, erklärt der Bischof: „Die Diözese Treviso sieht das neue Ferienhaus als einen Ort von besonderem Wert an, vor allem, wenn man die Schönheit und Funktionalität des neuen Ferienhauses, seine Lage mitten im Grünen, seine Behindertengerechtigkeit und seine vielfaltige Nutzung nicht nur im Sommer sondern auch im Laufe des ganzen Jahres betrachtet. „Wir wünschen uns“, sagt Bischof Gardin, „ – dass dieses Ferienhaus, wie damals in Jesolo, einen Ort darstellt, wo Familien mit Personen mit besonderen Bedürfnissen ihren Urlaub in einer angenehmen Atmosphäre und zusammen mit anderen Familien verbringen können. Dadurch können Personen mit besonderen Bedürfnissen die freudige Erfahrung machen sich in der Urlaubszeit aufgenommen und integriert zu fühlen und geben den anderen Familien die Möglichkeit, sie kennenzulernen, mit ihnen Zeit zu teilen und wertvolle Erfahrungen zu teilen.“

FERIENHAUS – STELLA MARIS

Stella Maris ist Teil eines Projekts der Diözese Treviso, dessen Ziel es ist, Familien, Gruppen, PensionIsten und behinderten Personen die Gelegenheit zu geben, ihren Urlaub in vertraulicher und angenehmer Atmosphäre zu verbringen. Mit den vielen Gemeinschaftsräumen können wir unsere Gäste nicht nur im Sommer, sondern auch das restliche Jahr über beherbergen, bei entsprechend ausreichender Belegung.

IMPRESSUM

FERIENHAUS – STELLA MARIS
Bibione - Lido del Sole
ItaliEN, VE
Cell.: +39 329.0277733
Tel.: 0431-438696 Bibione
Tel.: 0422-576882 Treviso
E: info@stellamarisbibione.it
W: www.stellamarisbibione.it

Die Diözese von Treviso

Gallery

mission_2 mission_3 mission_6 La nostra reception Le camere Le camere

FOLGEN SIE UNS AUF SOCIAL